Alle Schuld will Sühne

Ein eigenes Restaurant. Auch wenn es nur ein heruntergekommenes Pub am Arsch der Welt ist, ich bin meinem Traum einen großen Schritt näher. Auch wenn ich den Bullen in mir wohl nie ganz abschütteln kann. Als nämlich meine Nachbarin Rose in einer Gewitternacht unter die Hufe ihrer Rinderherde gerät, sieht es für jeden nach einem tragischen Unglück aus. Vielleicht ist es alte Gewohnheit, aber ich schaue da lieber zweimal hin und kann schließlich Caitlin da Silva überzeugen – das war Mord! Aber wer trachtete dieser liebenswerten Farmerin nach dem Leben? Je tiefer Caitlin und ich nach Antworten graben, desto mehr Verdächtige fördern wir zutage. Vielleicht die jungen Leute aus dem Resozialisierungsprojekt in der Nachbarschaft? Der ungeliebte Schwiegersohn? Oder die mysteriösen Viehdiebe, die in Donegal ihr Unwesen treiben? Caitlin muss aufpassen, denn einer der Verdächtigen ist ein geschmähter Verehrer aus Jugendtagen und damit nicht genug, spielt einer ihrer lieben Kollegen ein falsches Spiel. Oder haben am Ende Nora Nichols‘ Kobolde ihre kleinen Pfoten im Spiel?

Nach oben